Weihnachtsmail 2017

meggy nutus

 

Liebe Freunde und Förderer der AKT, liebe Tierschutzkollegen,

hier nun Petitionsupdate Nr. 12 mit unserem brandneuen Werbevideo zur Unterstützung und Verbreitung unserer Petition zur Ächtung von Verbrechen gegen die Menschlichkeit an die Vereinten Nationen!

Bitte beachtet den Weihnachtswunsch aller Folteropfer auf Erden und verbreitet dieses Video und den Petitionslink überall und immer wieder. Lasst die Tiere nicht im Stich und unterstützt unseren historisch erstmaligen Vorstoß bei den UN, auch die Belange der Tiere in die UN-Charta aufzunehmen.
Wir werden doch hoffentlich mehr als „nur“ 78.100 Menschen weltweit dazu bringen können, sich unserer Bewegung anzuschließen, oder? Inzwischen ist der Hauptpetitionstext in neun Sprachen angefasst – auch das ein Novum unter den Petitionen.
Also nochmal: BITTE überall verbreiten und um Unterstützung werben – immer wieder, denn wir brauchen jetzt die Hartnäckigkeit, alle ins Boot zu holen, die keine Tierhasser und Sadisten sind – überall in der Welt. Es hat nie eine bedeutsamere Petition gegeben, der Ihr Euch anschließen konntet – das versichere ich Euch als „Alter Hase“ in Sachen Tierschutz- und Tierrechtskampf!
Danke!
Trotz allen Elendes und Unrechtes auf der Welt
– wir kämpfen ja dagegen –
wünsche ich Euch eine schöne Weihnachtszeit und viel Erfolg im neuen Jahr
in unserem unermüdlichen Kampf auch für Nichtmenschen und Mitwelt,
den wir nur GEMEINSAM und SOLIDARISCH gewinnen können,
denn die Tiere setzen auf uns – sie haben sonst niemanden !!!
Mit herzlichen und solidarischen Grüßen und in Achtung und Liebe allen Lebewesen gegenüber,

Euer Peter H. Arras


PS.: Jeden Tag werden die zahllosen gehässigen, egoistischen und destruktiven Menschen von vielen meiner Schützlinge beschämt, die durch ihr Verhalten uns Menschen zeigen, wie Toleranz, zwischenartliche Sozialität und die Begegnung auf der Grundlage GEMEINSAMER Schnittmengen, gelebt werden kann, ganz egal, wie unterschiedlich die Arten auch sein mögen.

Dieses Foto schenke ich Euch zu Weihnachten – es wurde erst gestern früh aufgenommen.

 

Video zu unserer Petition

 

 

Hier unser Video zur Bewerbung unserer Petition an die Vereinten Nationen.
Bitte unterschreibt unsere Petition und verbreitet das Video immer zusammen mit dem Link zur Petition.
https://www.change.org/p/the-united-nations-is-to-outlaw-crimes-against-humanity

Nutus braucht eure Hilfe!

nutus 3

NUTUS braucht Euch!
Jetzt kommt es auf Eure Hilfe an!
Am vergangenen Sonntag bekamen wir ein wenige Tage altes Nutriababy. Nutrias sind Wassernagetiere aus Südamerika, die bis zu 12 kg schwer werden können und deshalb recht aufwendig in der Haltung sind.
Deshalb gibt es auch keine Tierschutzstation, die sich dieser Tiere annimmt und Auswilderung kommt für diese, aus Südamerika zur Pelztierzucht eingeführten Tiere nicht in Frage,
weil sie unser Klima hier nicht vertragen,
weil sie nicht in unser Ökosystem passen,
weil sie massiv bekämpft und gejagt werden,
weil sie gesetzlich nicht ausgesetzt werden dürfen und
weil unser Kleiner leider alleine aufgezogen, und somit auf die Gesellschaft von Artgenossen nicht geprägt wird.
Seine Zukunftsprognose ist deshalb schlecht, selbst wenn wir ihn erfolgreich großziehen.
Darum bleibt uns wohl nichts anderes übrig, als ihn zu behalten und eine Anlage zu bauen, wenn er größer wird. Das Problem dabei ist aber, dass dies mit einem hohen Aufwand verbunden sein wird und mit hohen Kosten für den Bau der Anlage, in der er später artgemäß leben kann.
Das intelligente und überaus verschmuste Kerlchen - wir nannten ihn NUTUS - lässt sich am Bauch kraulen und genießt es, in meinem Pullover zu schlafen und herum getragen zu werden. Wenn ich ihn in sein Nestchen setze, dann "määät" er wie ein Lamm. Unsere Grüne Meerkatzen-Oma Meggy fühlt sich jedenfalls ordentlich gelaust, wenn der kleine Nutria in ihrem Fell nach Zitzen sucht, denn er vermisst seine Mama sehr.

nutus 2NUTUS braucht einen Paten/ eine Patin und Spender/innen, damit wir uns den Bau seiner Anlage leisten können!


Spenden:
http://www.akt-mitweltethik.de/helfen/spenden
Wer mag NUTUS adoptieren?
http://www.akt-mitweltethik.de/helfen/foerderschaft

 

Igel Seppel

seppel 1

Das ist Seppel, unser kleiner Igel. Er hatte leider einen schwierigen Start und es somit nicht geschafft, rechtzeitig groß zu werden - weshalb er den Komfort genießen darf, bei der AKT zu überwintern. Da er sehr langsam wuchs, war er noch zu klein für den Winterschlaf, zur Zeit lebt er in einer Anlage in unserem Warmblüter-Erdgeschoss im Tierhaus, wo es zwar warm genug für ihn ist, er sich jedoch nur alle paar Tage über sein Futter hermacht, um sich bald wieder zur Ruhe zu legen. Genügend Reserven hat er ja und den Winter zu verpassen hat noch keinem Igel geschadet ;-)

seppel 2


(Wer unsere Arbeit unterstützen möchte, kann dies durch eine Förderschaft oder eine einmalige Spende tun - Seppel würde es bestimmt freuen!)
http://akt-mitweltethik.de/helfen

Vogelfütterung ohne gefährliche Netze

In der heutigen Zeit des Insektensterbens, der Intensivierung der Landwirtschaft und allgegenwärtigen Benutzung von Pestiziden, Insektiziden etc. wird es immer wichtiger, den Wildtieren bei ihrem täglichen Überlebenskampf unter die Arme zu greifen.knoedel futterautomat
Viele Menschen verfüttern, besonders im Winter, gerne Meisenknödel.
Oft kommt es jedoch vor, dass sich Vögel mit ihren Krallen in den Plastiknetzen verfangen und elendig verenden.
Damit dies nicht passiert, sollte man darauf achten, dass man niemals Meisenknödel mit Netz kauft, sondern andere Füttervorrichtungen benutzt. Wir haben beispielsweise mit einem kleinen Rest Volierendraht, einer leeren Katzenfutterdose als Regenschutz und einem dicken Draht als Halterung einen plastikfreien Futterautomat, auschließlich aus "Müll" gebastelt.
Dieser wird inzwischen so gut angenommen, dass wir ihn beinahe täglich auffüllen müssen.

 

Zusätzliche Informationen