Welternährung

Liebe Besucher unserer Website-Rubrik „Welternährung“!

Wir freuen uns ganz besonders darüber, dass Sie sich für die Lösung der Welternährungsfrage unter Einhaltung mitweltethischer Prinzipien gegenüber Tieren, Menschen und der gesamten Biosphäre unseres Planeten Erde, interessieren.

Wir von der AKT- Aktion Konsequenter Tierschutz haben noch nie die Politik „quält ein bisschen weniger“ propagiert, denn uns liegt an konsequenten, intelligenten und nachhaltigen Lösungen, die die Vitalinteressen all jener berücksichtigen, die auf unserer Welt leben - ohne Ansehen der Art und menschlicher Wertmaßstäbe.

Wenn Ihnen ganz persönlich an dieser Lösung gelegen ist, sollten Sie sich die Zeit nehmen und ALLES lesen, was Sie hierzu bei uns vorfinden – ich verspreche Ihnen: Es lohnt sich!


Es bedarf keines besonderen Fachwissens über Biologie, um unsere Innovation zu verstehen und nachzuvollziehen,– bitte schrecken Sie also weder vor der Textmenge, noch vor dem Thema selbst zurück – nehmen Sie sich die nötige Zeit – so wie wenn Sie eine spannende Lektüre lesen - und nutzen Sie Ihre persönliche Vorstellungskraft.


Schöpfen Sie Hoffnung, Zuversicht und den Mut zur Initiative daraus, dass es in der Tat eine machbare und sogar wirtschaftlich rentable Lösung gibt, um die Koexistenz zwischen uns Menschen und allen Nichtmenschen endlich herbeizuführen und BITTE helfen Sie uns, diese zukunftsweisende Innovation zu ihrer Umsetzung zu bringen.

Sicherlich haben Sie als Tierfreunde und -schützer sowie Interessierte, schon viel Zeit dafür aufgewendet, Petitionen und Unterschriftenlisten zu unterschreiben, in denen lediglich winzige Teilaspekte eines strukturellen, systemimmanenten Missstandes, nämlich die Ausbeutung der Tiere und der Natur, behandelt wurden.


Wieviel wichtiger ist es doch demgegenüber, Konzepte zu unterstützen und zu verbreiten, die wirklich das massenhafte Elend und Unrecht an Wehrlosen und die radikale Zerstörung des natürlichen Gleichgewichtes unserer Mutter Erde zu beenden greifbar nahe bringen – ohne Nachteile für irgendjemanden, sei er nun Mensch, Tier oder die Natur insgesamt.


Wir stehen mit unserem Projekt „Biofermentation von Zellulose zu wertvollen Nährstoffen“, oder anders ausgedrückt: „Stroh zu Gold spinnen“ noch ganz am Anfang und wollen hierzu eine große Solidargemeinschaft ins Leben rufen, denn die AKT alleine ist zu machtlos, um alleine solch eine wichtige Angelegenheit nachhaltig in der Welt zu etablieren. Wir suchen auch Fachleute verschiedenster Disziplinen, Medienvertreter, Politiker und Sponsoren, die uns hierbei helfen wollen.


Bitte unterstützen Sie uns ideell, mit Ihrer Persönlichkeit, Ihrem Engagement und Ihren Kontakten und Möglichkeiten, aber auch finanziell, indem Sie unsere gemeinnützige Gesellschaft als Förderer unterstützen. Schauen Sie sich auch auf unserer gesamten Website um – Sie werden erkennen, wie fundiert, ganzheitlich und konstruktiv unsere Ansätze und Überzeugungen zu allen grundlegenden Problemfeldern sind und auf welch mannigfachen Kenntnis- und Erfahrungsschatz unsere lösungsorientierten Konzepte und Thesen basieren. Genau das nämlich unterscheidet uns von den Bestrebungen vieler herkömmlichen Tierschutzorganisationen.

Sicherlich sind auch Sie frustriert darüber, dass die bislang angewandten Strategien und Kampagnen uns unseren hehren Zielen in all den Jahrzehnten kein Stück näher gebracht haben – fast alle Missstände gibt es noch immer – unsere Welt ist mehr denn je ein Jammertal. Dies liegt m. E. daran, dass stets nur Symptome bekämpft, jedoch keine machbaren Alternativen erdacht und etabliert wurden. Auch die allgemein verbreitete Fortschrittsfeindlichkeit sowie das Festhalten an überkommenen Strategien haben den Tier- und Biosphärenschutz daran gehindert, Konzepte zu entwickeln und Politik und Gesellschaft näher zu bringen.


Bitte bilden Sie sich selbst Ihre Meinung über unsere Arbeit und nehmen Sie Kontakt (z. B. über das Kontaktformular unserer Website) zu uns auf, damit wir Sie in unseren Email- Verteiler aufnehmen können, um Sie über den Fortgang unserer Bemühungen auf dem Laufenden zu halten. Gerne können Sie überdies auch in unserem Gästebuch hinterlassen, was Sie von unserer Arbeit halten.

Ich freue mich auf Ihre Kooperation und Unterstützung und falls Sie Fragen und Anregungen bezüglich unserer Projekte oder der Tierschutzpolitik allgemein haben, zögern Sie nicht, uns diese mitzuteilen.

Folgen Sie mir nun in eine Welt ohne Ausbeutung von und Unrecht gegenüber Tieren, Natur, Menschen und Mitwelt – es wird spannend und aufschlussreich für Sie sein – versprochen!


Mit solidarischen Grüßen

Ihr

Peter H. Arras

Zusätzliche Informationen